Gelebte Geschichte und Kostüme
  Startseite
    Laufendes
    Gewandungen Allgemein
    Zöliakie
    15. Jahrhundert
    Römern
    Nähtagebuch Einhornkleid
  Über...
  Archiv
  Die schönen Tests...
  Mein Mitbewohner
  Links
  Brettchen..
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    lachfindel
    vogelspinne
    - mehr Freunde


Links
   Lebendige Geschichte
   The Great Pattern Review
   Leonfelder Schnittbuch
   Lady Clare by J.W. Waterhouse
   Night Fearie by Wendy Froud
   Mein kleiner Blog über römische Frauen
   Schlangengesang - Göttinnenspiritualität
   Specieller Bericht zur Ausstellung Dédalus im MRV
   Religion in Lousonna
   Jademonds Blog - oder lieber Mondin
   Darkovanisch-Dics
   Wörterbuch Latein-Deutsch
   Japanisch Dics, etwas langsam
   Der bisweite Beste Englisch Dic's, den ich aufgestöbert hab
   Elfenzaubers Blog
   Archeodunum - römische Ausgrabungen
   Meine Englische Kostümseite "Costumes"
   INC - AnKH's Kostüm-Seite
   Mein Blog für den Jakobsweg
   Flammis Blog
   Hobbits Höhle
   Yewas Blog - sie hat meinen Jakobsweg Blog bei sich verlinkt :-)
   Meine und Flammis Gewandschneiderei!
   Römischer Gutshof in Eigeltingen
   Riedhburg - am Besten ins Forum schneuggen
   Torechtes Leben - Liebenswerte Reenlarpment Gruppe!




moon phases
 


http://myblog.de/hitomi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heute morgen hab ich vom Zug aus wieder eine ganze Hecke von Hagebutten gesehen, und hab mir nun aus lauter "Hagebutten-Appeitit" einen Thee aufgebr?ht.



Dann noch den allwissenden Googelus kontaktiert, und promt ein paar sch?ne Ideen zu Hagebutten auf der HP vom SWR ausgegraben:

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/gaeste-feste/2002/09/30/index.html

Hagebutten bitten zu Tisch

Beerenstarke Dekotipps

Beerenstark und leuchtend rot gr??en sie an Wegesr?ndern, aus Parkhecken, ja selbst aus Schallschutzw?nden an der Autobahn - es ist wieder Hagebuttenzeit! Die Fruchtst?nde der wilden Rosen starten ihr Dasein zwar bereits im Sp?tsommer, ihren gro?en dekorativen Auftritt haben sie aber erst jetzt im Herbst. Beendet wird er von den ersten, kalten Wintern?chten, denn die rote Pracht ist nicht frostfest!
In dieser Zeit der kurzen Tage und langen N?chte sind Hagebutten genau das Richtige gegen aufkeimende Winterdepressionen. Mit ihren gl?henden Rot-Orange-T?nen sind sie ideale Stimmungsmacher und - eine nat?rliche Dekoration f?r wunderbare Feste...

Dekoration

Einladung: Hagebuttenstrau?

Sie brauchen: Hagebuttenzweige, Efeu mit Beeren, Paketschnur, Packpapier

Und so wird?s gemacht: Ein paar kleine Hagebuttenzweige mit Efeu binden.
Aus Packpapier l?ngliche Streifen
f?r den Einladungstext schneiden, beschriften und mit Paketschnur an den Stielen befestigen.

Tischschmuck: Hagebuttenflasche

Sie brauchen: 3 sch?ne Schnapsflaschen
mit Korken, kleine Hagebuttenzweige, Zucker, Schnaps, m?glichst "Obstler"

Und so wird?s gemacht: Flaschen mit den gut gewaschenen Hagebuttenzweigen
f?llen. Zucker mit Schnaps vermischen und Flaschen damit auff?llen, bis alle Zweige vollst?ndig bedeckt sind. Verkorken und f?r ca. 3 Wochen an ein warmen, sonnigen
Platz stellen


Rezepte

Karottensuppe


Einkaufsliste:

4 gro?e Karotten
1/2 l Gem?sebr?he
2 TL Honig
100 ml Sahne
2 Gew?rznelken
1 Zimtstange
1 St?ck Ingwer
1 Prise Kardamom
Salz und schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Karotten sch?len und zerschneiden. Mit Br?he und Gew?rzen ca.15 Minuten weich kochen. P?rieren, mit Sahne und Honig nochmals erhitzen, aber nicht aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Sherryh?hnchen mit Hagebutten

Ein Rezept von: Vincent Klink


Einkaufsliste:

2 H?hnchenbr?ste
4 Knoblauchzehen
4 gehackte Schalotten
6 kleingehackte Hagebutten
6 EL Sherry
2 in feine Streifen
geschnittene Chicor?e
2 in feine Streifen
geschnittene Schalotten
1 TL Puderzucker
1 EL Sherryessig
1 TL Ingwerpulver
1/8 l H?hnerbr?he
2 EL Butter
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Hagebutten halbieren, von den Kernen befreien und fein hacken.
Fleisch von allen Seiten goldbraun braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
In derselben Pfanne Schalotten und Knoblauch and?nsten, Fleisch wieder hineingeben, mit der Br?he abl?schen. Ingwer und Hagebutten zugeben und bei geschlossenem Deckel zehn Minuten d?nsten.
Fleisch herausnehmen und warm stellen.

St?rkepulver in Sherryessig aufl?sen und mit dem Schneebesen in den Fond r?hren. Diese s?mige Sauce kurz aufkochen, Fleisch und Sahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist die Sauce nicht s?mig genug, muss mit etwas St?rkemehl nachgebessert werden.

Und noch vom WDR

Hagebutten: Gesund und umsonst
Service Ern?hrung, Neugier gen?gt vom 9. September 2004
AutorIn: Anke Ulke

Allgemein:
Der Name der Hagebutte leitet sich von "Hag" f?r dichtes Geb?sch und "Butzen" f?r Klumpen oder Batzen ab. Im Volksmund gibt es noch viel mehr Bezeichnungen: Dornrose, Hagebutze, Hainrose, Hagrose u.a.

Die Hagebutten sind allgemein die Fr?chte der Rosen, doch nur die Frucht- oder Hundsrosen (Rosa canina, auch Heckenrose) lassen sich als Lebensmittel verwerten. Meist werden Wildrosenarten verwendet, aber es gibt auch spezielle Rosen-Z?chtungen, deren Fr?chte zur Hagebutten-Gewinnung genutzt werden. Fruchtrosenarten sind beispielsweise: Alpenrose, Apfelrose, Hundsrose, Weinrose, Bibernellrose, Kartoffelrose u.a.

Die Heckenrose w?chst als stacheliger Strauch bis zu einer H?he von drei Metern und ist mit wei?en bis zartrosa Bl?ten ?bers?ht. Im Sp?tsommer reifen die Hagebutten heran und bleiben bis ins n?chste Jahr an den Zweigen h?ngen. Die Fr?chte selbst sind sogenannte Scheinfr?chte, die eigentlichen Fr?chte sind die harten Kerne im Innern der Hagebutte, deren Borsten als Juckpulver bekannt sind. Hagebutten sind ungiftig.

Heilanwendung:
Hagebutten haben mit ca. 500mg/100 g frische Frucht, den h?chsten Vitamin C-Gehalt der einheimischen Fr?chte und eignen sich damit gut als Erk?ltungsmittel. So kann man ganz leicht beispielsweise einen kalten Ansatz herstellen aus 1-2 EL getrockneter Fr?chte, die man mit etwas Wasser ?bergie?t. Einige Stunden stehen lassen und die dickliche Fl?ssigkeit (hoher Pektingehalt) l?ffelweise ?ber den Tag verteilt bei Erk?ltung einnehmen. Hagebutten enthalten au?erdem Vitamin A und E, B1 und B2, Flavonoide und Gerbstoffe, des weiteren Karotinoide und Lycopin (Immunschutz) als sekund?re Pflanzenstoffe. Kaltgepresstes Hagebuttenkern?l (wird zur Zeit von der Kosmetikindustrie wieder entdeckt) wirkt gut bei Brandwunden und bei Narbenr?ckbildung. Hagebutten in Milch aufgekocht sollen bei Nieren- und Blasenleiden helfen, das wussten schon die heilkundige ?btissin Hildegard von Bingen und der Gesundheitspfarrer Sebastian Kneipp.
Hagebuttenmarmelade oder -mus hilft -teel?ffelweise genommen- gegen Appetitlosigkeit.

Lebensmittel:
Bei uns kennt man Hagebutten zumeist als Marmelade, die es vor allem im Reformhaus oder im Bioladen zu kaufen gibt. Verfeinert mit Zitronensaft und Zucker bekommt das eher langweilig und etwas s?uerlich schmeckende Mus einen feinen Geschmack, der sich als leckerer Aufstrich, aber auch als gesunder Farbklecks im Yoghurt oder M?sli eignet. Au?erdem ergibt Hagebuttenmus einer Balsamico-So?e eine leckere fruchtige Note.

Wer sich die M?he machen und sein eigenes Hagebuttenmus herstellen m?chte, hier ein Rezept:

250 g getrocknete Hagebutten (Kr?uterladen oder Apotheke) in 200 ml Apfelsaft ?ber Nacht quellen lassen. 50 g Zucker und eine Messerspitze Zimt oder wahlweise ein TL Vanillezucker dazu geben. Alles p?rieren. Passt zu S??speisen oder Wildgerichten.

Aber auch in der gehobenen K?che werden Hagebutten gern verwendet. Beispielsweise als Hagebutten-Pesto zu wei?em Fisch. Ein Rezept des Dortmunder "Haus Mentler":

1 rote Chilischote entkernen und klein schneiden, 2 Dolden Johannisbeeren zupfen, 100 g Hagebuttenschalen (von ca 150 g frischen Fr?chten) entkernen und kleinschneiden (getrocknete kann man vorher in Himbeeressig einweichen), 1 EL Himbeeressig, ca. 3-4 EL Keim?l, Pfeffer und Salz. Alles zusammen p?rieren und nochmals abschmecken.
1.10.04 11:32


Yupiii - was gibt es Sch?neres, als eine Grippe zu haben, und das halbe Bureau anzustecken?
Richtig! Das _ganze_ Bureau zu infiszieren.. Aber offenbar grassiert wirklich was, denn wo ich hingucke, sind die Leutchen am Pfn?seln, am Fiebern und herumhypern..
20.10.04 13:09


Und noch angefangen, etwas Kleines ?ber die r?mische Frauenkleidung zu schreiben


Rechts unten, unter "Kleidung der r?mischen Frau"
20.10.04 16:56


Und nun hab ich grad noch etwas sehr praktisches gefunden - das PDF zur genialen "D?dalus"- Ausstellung des MRV, des Mus?e Romain Lausanne-Vidy
PDF zur Ausstellung
20.10.04 17:42


Und hab w?hrend dem Festplattenaufr?umen noch ein Bildchen gefunden. Das original ist von Ry :-)

26.10.04 10:28





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung